Blog: tgm - thomas gehrig mentoring - tgm - thomas gehrig mentoring

Direkt zum Seiteninhalt

USP

tgm - thomas gehrig mentoring
Veröffentlicht von in Verdeckter Arbeitsmarkt · 12 Juni 2018
Tags: VerdeckterArbeitsmarktBlog

Liebe Lesende

Der Kürzel «USP» steht für «Unique Selling Proposition» und meint damit eine Aussage, welche Ihre Einzigartigkeit und/oder die Einzigartigkeit Ihres Angebotes in einem Wort oder in einem Satz eindrücklich und haften bleibend zur Geltung bringt.
 

Erinnern Sie sich an den Zalando-Schrei? Welche Marken erkennen Sie bei den Begriffen «Fortschritt durch Technik» oder «Freude am Fahren»? Genau, gemeint sind damit die Marken von Audi und BMW. Die Liste würde sich natürlich beliebig lange weiterführen lassen.
 

Was sich hier ganz einfach liest, kann ich der Praxis einen regelrechten Prozess auslösen, den ich hier an Hand meines eigenen USP zusammenfassend versuche zu schildern.
 

Ich begann mir Gedanken zu machen für was ich heute eigentlich stehe und für was ich in Zukunft stehen möchte. Klar war, dass eine Aussage zur Qualität meines Mentoring-Angebotes enthalten sein musste. Durch was ergibt sich nun aber die schlussendliche Qualität? Diese ergibt sich als Folge meiner Begleitung des Kunden durch seinen Prozess nach dem systemisch-konstruktivistischen Prinzip. Oha, dachte ich. Ein schöner Satz, den einfach niemand auf Anhieb verstehen kann. Auf was sind denn nun meine ganzen Aktivitäten in Begleitungen ausgerichtet? Logisch, auf die Lösung. Weil es aber um die Lösung des Kunden und nicht um meine Lösung geht, muss ein Bestandteil die «persönliche Lösung» des Kunden sein.
 

Nun kann man Lösungen definieren, man kann sie designen oder auch entwickeln. Mir war das von der Terminologie her viel zu technisch und nicht passend zum Setting meiner Coachings. Auf die richtige Richtung kam ich dann mit dem Gedanken an die verwendeten Tools. Da stehen zum Beispiel unterschiedlichste Fragetechniken an, welche in der Zusammenarbeit mit dem Kunden und dessen individueller Situation oft eine ganze Menge Phantasie benötigen. Jawoll, Phantasie, das ist es! Nein, doch nicht ganz, mir fehlte da noch was. In vielen Coaching-Tools wird der Kunde auf unterschiedlichsten Ebenen angeregt und gedanklich auch angestossen. Über die Zeit hinweggesehen, arbeitet sich der Kunde von Position zu Position durch. Er arbeitet aber eben nicht nur, sondern mit Hilfe und Prozesssteuerung durch den Coach kreiert er regelrecht seine persönliche Lösung. Und genau das war es! Alle diese Gedanken habe ich dann noch in einen Satz gepackt und mein USP lautet nun:
 
 
«Kreation Ihrer persönlichen Lösung»
 
 
Damit ist es mir gelungen eine Aussage zur Arbeitsweise, der gesamten Qualität und zu den übergeordneten Zielen zu machen, welche mich übrigens auch ganz klar von meinen Mitwettbewerbern abhebt. Diese sind mit Sicherheit ebenfalls erfolgreich unterwegs, machen einen hervorragenden Job, aber der Wiedererkennungswert meiner kleinen Unternehmung mit der ganzen Vision und Mission wird hier unverkennbar und einzigartig dokumentiert.
 
 
Wann entwickeln Sie Ihren USP? Machen Sie sich einzigartig, heben Sie sich generell ab, erhöhen den Wiedererkennungswert. Ich freue mich, wenn Sie mir «die Kreation Ihrer persönlichen Lösung» per E-Mail zustellen. Viel Erfolg!
 
 

 
Autor: Thomas Gehrig
 
tgm – thomas gehrig mentoring
 
CH-9200 Gossau
 
Web: www.t-g-m.ch
 
E-Mail: thomas.gehrig@t-g-m.ch
 



Kein Kommentar

KontaktServices
Besuchen Sie uns auch auf
tgm - thomas gehrig mentoring
Eggstrasse 14
CH-9100 Herisau

Mobil   +41 79 588 9767
E-Mail  info@t-g-m.ch
Skype  gehrig-coaching
Kontaktformular
Terminbuchung
Downloads





Zurück zum Seiteninhalt